Verrückt nach... Fußball - oder: Balla-Balla!

Dienstag, 10. Juni 2008

Ihr habt es so gewollt!

Hier also die Anleitung für den

EM-Ball als Luftballonhülle!


Man braucht weißen und schwarzen Stoff - ich habe Kunstwildleder (Velours) genommen. Denkbar wäre auch Filz, dünnes, weiches Leder oder notfalls auch Baumwollstoff, aber da kann es Probleme mit dem Ausfransen geben.

Nun druckt man sich folgende Vorlage aus - oder malt sich ein Fünfeck und ein Sechseck mit der gleichen Seitenlänge auf (Hier ca. 3cm). Mein Ball ist ca. 15 cm im Durchmesser, größere Seitenlänge=größerer Ball, kleiner würde ich nicht gehen, das wird noch fummeliger!

Zum Speichern: Mit rechter Maustaste auf die Grafik klicken, "Grafik speichern unter" auswählen


Nun schneidet man 21x das Sechseck aus dem weißen Stoff und 12x das Fünfeck aus dem schwarzen, jeweils mit der exakt gleichen Nahtzugaben, ich hab 5mm genommen.

Man kann sich zu diesem Zweck Papierschablonen basteln und diese feststecken oder besser mit Sprühzeitkleber aufkleben ODER (so habe ich es gemacht) die Vorlagen aus Freezer Paper auschneiden und auf den Stoff aufbügeln, dann muss man nur am Papier entlang nähen.


Nun ein schwarzes und ein weißes Teil aneinander nähen...


Beim Nähen ist wichtig, NICHT in die Nahtzugabe reinzunähen, sonst bekommt man Probleme beim nächsten Teil!


dann noch eins dazu....


Bis man so ein Gebilde hat!



Hübsch, oder?


Davon brauchen wir zwei!



Hier sieht man schön wie das mit dem Papier innen aussieht!


Jetzt sind noch ein paar weiße Teile übrig. 2 davon ergeben den Schlitz durch den der Luftballon hinein kommt.


Dazu jeweils in etwa bei der Linie umklappen...


...und knappkantig absteppen, dann die beiden Teile an den Enden des Schlitzes mit ein paar Stichen zu einem Teil zusammennähen:


Ich hatte den Eingriff etwas zu mittig gesetzt, wenn ihr so umklappt wie im vorletzten Bild, ist er etwas seitlich versetzt und der Luftballonschnippel guckt nicht raus!


Nun alle übrigen weißen Teile zu so einem Teilchen zusammennähen:



und diese "Schlange" dann an eines der beiden großen Seitenteile annähen, jeweils Kante für Kante aneinanderschmiegen, dabei jeweils die Nahtzugaben der vorigen Naht ein bißchen zur Seite biegen.


Jetzt wirds fummelig - nun wieder Kante für Kante das andere Seitenteil annähen... so weit ihr kommt, ich habe es soweit geschafft, dass nur noch 2 Kanten offen blieben - die braucht man ohnehin zum Wenden!

Jetzt könnte man alle Fädchen abschneiden ;) - ob ich das gemacht habe verrate ich nicht!


Wenden und freuen!


Nun nur noch die letzten Nähte von außen per Hand schließen (das habe ich auf der Fahrt zum Fußballgucken am Sonntag im Auto gemacht) und dann einen Luftballon reinpusten!



FERTIG!!!!!!!!!



JETZT bin ich aber echt mal gespannt!

Zeigt mir Eure fertigen Bälle! Da ich weiss was das für eine Fummelei ist, warte ich mal ab, ob das wirklich jemand nachnäht...

Liebe Grüße, Eure Kati



4 Kommentare:

SOFFEL-DESIGN hat gesagt…

Danke für die tolle Anleitung :o))

GVLG Soffel

kerstinnaeht hat gesagt…

Puuuuah! Schöne Erklärung! Erinnert mich an den Ball, den ich in der 9.Klasse in der Schule in Textil mit der Hand nähen mußte...ich glaube, diesesmal setze ich aus! :)

Lg kerstin

eVe hat gesagt…

tolle Anleitung.. ich liebäugel ja schon lange mit so einer Luftballonhülle und Deine ist klasse.. aber ob ich dafür die Geduld aufbringe?? :D

gespeichert ist es schonmal!! danke dafür....

Benicia hat gesagt…

Vielen Dank!

LG
Benicia